There are no breaking news at the moment

Einer der beliebtesten Clubs, die die Berliner und alle Touristen jedes Wochenende anlocken, ist das Berghain. Dieses ist ein moderner Techno-Club in dem Berliner Ortsteil Friedrichshain. Der Club ist mittlerweile so beliebt und erfolgreich, dass er weltweit zu den bekanntesten Techno-Clubs gehört.

Das Berghain entstand aus dem damaligen Techno-Club Ostgut, der seit 1988 existierte und ein Vorläufer in der Berliner Techno-Welt war. Der Club befand sich in einer alten Lagerhalle eines Güterbahnhofs, galt damals als Zentrum der Techno-Kultur und bot einen festen Raum für die sogenannten Snax-Veranstaltungen (homosexuelle Fetisch- und Sexpartys). Als 2003 Bauarbeiten für eine Mehrzweckarena begannen, wurde der Güterbahnhof abgerissen. Somit wurde das Berghain an einer neueren, größeren Location gegründet.

Location und Programm

Das Berghain befindet sich in einem viergeschossigen Gebäude. In dem unteren Teil des Clubs befinden sich die Garderobe, die Kasse und eine kleine Bar. Zusätzlich befindet sich hier eine Veranstaltungsfläche, genannt „Säule“ und ein Durchgang zu den Räumen des „Lab.Oratory„. Hier finden die Snax-Partys statt, bei der zu diesem Zweck die beiden Clubs zusammengelegt werden, wobei nur Männer Zugang haben. Bei gewöhnlichen Veranstaltungen hat das Lab einen eigenen Eingang und der Durchgang ist gesperrt.

Eine Treppe führt hoch in den eigentlichen Clubraum, wo Platz für etwa 500 Besucher ist. Die Tanzfläche wird von vier Dance-Stacks-Lautsprechern umgeben. Der Dancefloor ist ca. 18 Meter hoch und hinter einer Glaswand befindet sich eine weitere Bar mit langem Bartresen und dem Zugang zum zweiten Darkroom.

Das Berghain befindet sich in der Hälfte des gesamten Gebäudes, während die andere für den Clubbetrieb nicht zugänglich, sondern kulturellen Veranstaltungen oder Ausstellungen vorbehalten, ist.

Hauptsächlich wird im Club Techno-Musik gespielt, während in der Panorama Bar zusätzlich House- und Deep-House aufgelegt wird. Feste DJs sind vor allem Marcel Dettmann, Nick Höppner, Ben Klock oder Tama Sumo. Ebenfalls finden im Berghain kulturelle Veranstaltungen statt, wie z.B. Shut Up And Dance, in Zusammenarbeit mit dem Staatsballett Berlin. Auch Konzerte finden auf der Ebene des Berghain statt.